Mein Einstieg bei Mastodon

Post cover image

Seit der Übernahme von Twitter durch Elon Musk, strömen immer mehr Nutzerinnen und Nutzer zu Mastodon, ich war einer von ihnen!

Die Entscheidung für eine Instanz

Der größte Unterschied zu Twitter und anderen Social-Media-Diensten ist, dass Mastodon eine dezentrale Plattform ist. Beim Erstellen deines Accounts musst du dich für eine Instanz (auch Server genannt) entscheiden.

Diese Seite kann dir mit ein paar Fragen helfen, die richtige Instanz für dich zu finden: https://instances.social Du kannst grundsätzlich User aus allen Instanzen folgen, also ist die Wahl nicht all zu entscheidend. Wenn du möchtest, kannst du auch jederzeit in eine andere Instanz wechseln und deinen Content mitnehmen.

Diese Apps nutze ich

Für iOS und Android gibt es in den App Stores unterschiedliche Apps, mit denen du Mastodon nutzen kannst. Es gibt die offiziellen Apps, allerdings funktionieren einige Drittanbieter-Apps deutlich besser. Ich nutze auf meinem iPhone Metatext, die ist kostenlos und hat ein cleanes Aussehen. Die offizielle App hatte bei mir das Problem, dass bei Benachrichtigungen immer doppelt Push-Nachrichten kamen. 🤨 Auf https://joinmastodon.org/de/apps findest du eine große Auswahl weiterer Apps.

Metatext App Screenshot

Im Tab "Startseite" siehst du nur Posts von Personen, denen du folgst, unter "Lokal" sieht du Inhalte von anderen Usern deiner Instanz und unter "Föderiert" von gesamt Mastodon.

Am Desktop nutze ich einfach die Weboberfläche meiner Instanz mastodon.lol. Durch Chrome habe ich Mastodon als PWA installiert und kann die Webseite so bequem wie eine App verwenden.

Mastodon.lol als installierte PWA

In den Einstellungen kann auch die "Fortgeschrittene Benutzeroberfläche" aktiviert werden. Die Oberfläche erinnert dann sehr an die von TweetDeck für Twitter:

Erweiterte Ansicht der Weboberfläche

User aus Twitter finden und folgen

Ein Social Network ohne User ergibt wenig Sinn und sich eine Community aufzubauen, kann etwas dauern. Zum Glück sind bereits viele Twitter-User mittlerweile auch bei Mastodon. Mit dem Tool Fedifinder kannst du herausfinden, welche deiner Follower oder denen du folgst auf Mastodon sind.

Das Tool durchsucht u.a. die Beschreibungen danach, ob dort Mastodon-Handle hinterlegt sind. Möchtest du also selbst einfacher gefunden werden, solltest du in deiner Twitter-Profil-Beschreibung dein Mastodon-Handle einfügen.

Verifiziere dich

Das Konzept von verifizierten Nutzerinnen und Nutzern gibt es bei Mastodon an sich nicht. Wenn du eine eigene Website oder einen Blog besitzt, kannst du aber diese Verlinkung verifizieren. Mehr dazu in diesem Guide: docs.joinmastodon.org/user/profile

Vorsicht vor falschen Haken!

Microsoft Parodie-Account mit blauen Haken

Einige User machen sich einen Spaß daraus, sich einen blauen Haken mit :verified: ins Profil zu tun. Vor allem Parodie-Accounts.

Nochmal: Auf Mastodon gibt es keine verifizierten User! Und Links sind nur verifiziert, wenn sie grün hinterlegt sind, so wie bei mir:

Mein Profil mit verifizierten Link zu meiner Website

Folge mir gerne

Mein Mastodon-Profil ist @lgk@mastodon.lol. Du findest die Verlinkung auch oben bei meinen Social-Media-Links. 😇

Credits

Titel-Bild von Iva Castro auf Pixabay